Die „Wählervereinigung Kremperheide“ (WVK) ist eine politische Kraft, die selbständig und ungebunden im Auftrag demokratischer Bürgerinnen und Bürger in Kremperheide tätig ist. Die WVK verfolgt demnach keine parteipolitischen Ziele, im Mittelpunkt steht stets das Gemeinwohl. Die WVK ist überparteilich tätig und als gemeinnützig vom Finanzamt Itzehoe anerkannt.
Zweck der WVK ist es, mit eigenen Wahlvorschlägen an Wahlen auf Kommunalebene teilzunehmen und so an der politischen Willensbildung in Kremperheide mitzuwirken.
Interessierte Kremperheider Bürgerinnen und Bürger sollen die Gelegenheit bekommen ein modernes Gemeinwesen mitzugestalten.
Vorrangige Ziele der WVK, vertreten durch die Mitglieder, den Vorstand und in Zukunft die Fraktion in der der Gemeindevertretung Kremperheide werden sein:

  • Bürgernähe und Bürgerinformation zu pflegen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern.
  • eine auf den künftigen Bedarf abgestimmte umweltverträgliche Bau-, Siedlungs- und Verkehrswegeentwicklung mitzuplanen und deren Durchführung zu untertützen.
  • den derzeitigen Wohn- und Freizeitwert der Gemeinde zu erhalten, den Bedürfnissen anzupassen und zu verbessern.
  • der Jugendarbeit, der Seniorenarbeit, dem Kindergarten, der Schule und dem Sport einen hohen Stellenwert einzuräumen.
  • möglichen Schaden von der Gesundheit, dem Wohlbefinden und dem Grundeigentum der Bürgerinnen und Bürger abzuwenden.
  • dafür einzutreten, dass besondere Leistungen und Verdienste von Bürgerinnen und Bürgern und ehrenamtlich Tätigen in Vereinen und Verbänden durch die Gemeinde gewürdigt werden.
  • die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde zu erhalten und im Rahmen der Möglichkeiten auszubauen.

Seit wann gibt es die WVK?

Die WVK wurde am 20. Februar 2002 gegründet und ist seitdem kontinuierlich gewachsen.


Träger der WVK

Die WVK ist eine politische Vereinigung, die sich nur über die Jahresbeiträge der Mitglieder und mögliche Spenden der Bürgerinnen und Bürger aus Kremperheide finanziert.
Die WVK gehört weder einer politischen Partei an noch ist sie an eine gebunden. Ebenso ist sie völlig unabhängig von anderen Verbänden oder öffentlichen Institutionen. Diese Unabhängigkeit wird gewährleisten, dass die WVK das Gemeindewohl vor Gruppeninteressen und Ideologien stellt und ihr erklärtes Ziel nicht wegen interner Querelen oder privater Klüngeleien aus den Augen verliert.